Do. 16-04-09: cine rosso „Warum Israel“

von talpebremen

Am Do. den 16-04-09 zeigen wir um 19:30h den Film „Warum Israel“ von Claude Lanzmann im Zakk (Sielpfad 11). [Vereinsveranstaltung]

„…Claude Lanzmann – sein Name ist verbunden mit dem neunstündigen Doku-Epos »Shoah« (1985), ­in dem er Zeitzeugen nach ihren Erinnerungen an den Holocaust befragt. Sein erster Film aus dem Jahr 1972 beschäftigt sich mit dem Staat ­Israel und seinem Selbstverständnis, ­seinem ­religiösen und ­politischen Fundament und seinen Bürgern. »Pourquoi Israël« erscheint zum 60. Jahrestag der Staatsgründung in Deutsch­land auf DVD…

…Kann es so etwas wie Normalität in einem Land wie Israel geben? Was ist das überhaupt, Normalität? Oder jüdische Identität? Dies sind die zentralen Fragen, denen er in einem Mosaik aus Interviews mit den unterschiedlichs­ten israelischen Staatsbürgern nachzugehen versucht. Und die Antworten sind so widersprüch­lich und unterschiedlich, wie es zu erwarten ist in einem Land, das noch so jung und doch so beladen mit Geschichte ist, dessen Bevölkerung aus über 75 Ländern und Kulturen stammt und das sich in einem steten Wandel befindet. Einig sind sie sich alle jedoch in einem Punkt: Die Nor­malität Israels ist das eigentlich Anormale…“ [aus Jungle World 19-2008]

Mehr Informationen zu Claude Lanzmann und seinem Film „Warum Israel“ gibt es hier:

Wikipedia-Artikel über Lanzmann

Zitierter Artikel in der Jungle World zu „Warum Israel“


Advertisements