28-02/01-03-09 Wochenendseminar zum Kapital. Kritik der politischen Ökonomie von Karl Marx. Band 1

von talpebremen

mit Michael Heinrich (Berlin)

Die Kritik an den Zumutungen kapitalistischer Verhältnisse ist mit dem Abbau sozialstaatlicher Standards und der Finanzkrise wieder populärer  geworden. Doch was dabei aber unter Antikapitalismus konkret verstanden wird, variiert enorm. Um die bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse in emanzipatorischer Weise transformieren zu können, bedarf es daher zuerst ihrer Analyse. Denn Unzufriedenheit und spontaner Protest allein haben die Verhältnisse bisher kaum zum besseren verändert.

In unseren Augen hat Karl Marx nach wie vor eine der brillantesten Analysen der kapitalistischen Verhältnisse entworfen. Doch obwohl er auch aktuell wieder in vieler Munde ist, gibt es meist nur ein diffuses Wissen über seine Schriften. Mit unserem Wochenendseminar möchten wir einen bescheidenen Beitrag dazu leisten, dieses Defizit zu beseitigen und vor allem zur eigenen Auseinandersetzung mit der Marxschen Kritik der politischen Ökonomie anregen.

Das Wochenendseminar zum ersten Band des Kapitals von Karl Marx soll die zentralen Begriffe wie Ware, Geld, Wert etc. vorstellen und in die wichtigsten Passagen mitsamt ihrer verschiedenen Interpretationen einführen. Dabei richtet sich das Seminar an vor allem an ein  Publikum, das bereits Kenntnisse über den ersten Band des Kapitals besitzt. So soll das Wochenende dazu dienen, offene Fragen zu beantworten und Verständnisschwierigkeiten zu beseitigen, aber auch bereits angeeignetes Wissen vertiefen und zu weiterer Lektüre anzuregen. Im Seminar soll also weder der Anspruch auf eine vollständige Erarbeitung des gesamten Stoffs des ersten Bandes und sämtlicher Fragen erhoben, noch eine eigene Auseinandersetzung mit dem Marxschen Kapital ersetzt werden. Im Vordergrund stehen an diesem Wochenende vielmehr die Ergänzung der Lektüre und die intensive Diskussion zentraler Stellen der Kritik der politischen Ökonomie.

Michael Heinrich ist Mathematiker und Politikwissenschaftler sowie Redakteur von Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft. Er ist Autor unter anderem von: Die Wissenschaft vom Wert. Die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie zwischen wissenschaftlicher Revolution und klassischer Tradition, Münster 1999 sowie von Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Stuttgart 2004.

Weitere Informationen finden sich unter: www.oekonomiekritik.de

28. Februar / 1. März 2009 / Infoladen Bremen

Das Wochenendseminar wird organisiert  in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Initiative Bremen. Anmeldung bitte unter talpe@gmx.net. Bei Interesse empfehlen wir als Vorbereitungslektüre: Michael Heinrich, Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Stuttgart 2004.


Advertisements